* HeimatArt | Ausstellung

Bürgerhaus am Schlaatz Schilfhof 28, Potsdam

Der Potsdamer Migrantenbeirat und das Kunsthaus sans titre organisieren diese Ausstellung im Rahmen der interkulturellen Woche 2023 mit zehn Potsdamer Künstlerinnen und Künstler, die einen Migrationshintergrund haben.  

Re:Generation | Ausstellung

Park Sanssouci Potsdam

KLIMAWANDEL IM GRÜNEN WELTERBE – UND WAS WIR TUN KÖNNEN Der menschengemachte Klimawandel betrifft auch den Park Sanssouci in Potsdam. Durch extreme Hitze, intensive Sonneneinstrahlung und anhaltende Trockenheit sind fast 80 Prozent der Bäume im UNESCO-Welterbe-Park geschädigt. Seit 2017 mussten in jedem Jahr zwischen 160 und 300 von ihnen gefällt werden. Schon seit Langem erforschen die Gärtner:innen und Denkmalpfleger:innen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), wie sich die Widerstandsfähigkeit der Bäume gegen die Auswirkungen des Klimawandels stärken lässt. In der Open-Air-Ausstellung „Re:Generation. Klimawandel im grünen Welterbe – und was wir tun können“, die im Herzen des Parks Sanssouci stattfindet, möchte die SPSG ihre Erkenntnisse mit den Besuchenden teilen und mit ihnen ins Gespräch kommen. An 30 Ausstellungsstationen werden zahlreiche Ansätze, Strategien und Fortschritte vorgestellt. Zudem erhalten Interessierte Tipps, wie sie sich im Alltag für Umwelt- und Klimaschutz einsetzen können.  

Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte | Ausstellung

Potsdam Museum Friedrich-Ebert-Straße 79/81, Potsdam

Ständige Ausstellung zur Potsdamer Stadtgeschichte Sind Sie neugierig auf die Geschichte(n) unserer Stadt? Dann besuchen Sie die Ständige Ausstellung des Potsdam Museums. Gut 500 Objekte veranschaulichen auf ca. 800 m² elf Themen der Potsdamer Stadtgeschichte. Erzählt wird nicht streng chronologisch, sondern themenorientiert, bisweilen über mehrere Jahrhunderte hinweg. Welche Entwicklungen, Personen, Beziehungen haben Potsdam seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung 993 bis heute geprägt? Ist Potsdam auf seine Rolle als Residenzstadt, als Garnisonstadt zu beschränken? Welche Bedeutung besaß das Bürgertum in Kunst, Kultur und Stadtgestaltung? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt unsere Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte. Öffnungszeiten DI - So | 12 - 18 Uhr Mo geschlossen

Kunstwiese im Park Sanssouci: Malen für alle im Welterbe

Wiese neben Besucherzentrum Neues Palais Am Neuen Palais, Potsdam

Kunstwiese ist 2024 am Besucherzentrum Neues Palais beim Café am Kastanienwäldchen zu finden! Jung und Alt sind herzlich eingeladen, ihrer Kreativität auf der Kunstwiese freien Lauf zu lassen. Die vielfältigen Parkanlagen und historischen Bauwerke bieten eindrucksvolle Motive für selbst geschaffene Kunstwerke. Künstler:innen mit Mal- und Zeichenmaterial erwarten die Teilnehmenden und unterstützen auf Wunsch beim künstlerischen Tun. Interessierte können einfach vorbei kommen und sich einen der Plätze sichern. Die Teilnehmenden sollten sich etwas zum Essen und Trinken und wenn gewünscht auch eigene Malmaterialien mitbringen. Wir danken der Firma boesner GmbH Berlin für ihr besonderes Engagement, durch das wir unseren Gästen auch in diesem Jahr wieder hochwertiges Mal- und Zeichenmaterial auf der Kunstwiese zur Verfügung stellen können.

FLUIDE ZUSTÄNDE | Ausstellung

Kunsthaus sans titre Französische Str. 18, Potsdam

Dauer: 1.6. – 14.7. Die Ausstellung zeigt „Fluide Zustände“, denen sich Ulrika Eller-Rüter durch die Auseinandersetzung mit dem Element Wasser in unterschiedlichen künstlerischen Strategien widmet. Sie Befasst sich mit dem Latenten und Subkutanen, das „unter der Haut“ verborgen liegt und untersucht in ihrer multidisziplinären Herangehensweise die Spuren der menschlichen Existenz in ihrer Fragilität.

Kultur in der Natur: Potsdamer Flötett | Konzert

Gartenanlage Belvedere Pfingstberg, Potsdam

Info: Eintirtt frei, Spenden erwünscht! Bei schlechter Wetterlage muss die Veranstaltung entfallen! Die Blockflöte hat es schwer. Was sagt man ihr nicht alles nach in Schule oder Politik. Aber in punkto Nachhaltigkeit ist sie kaum zu übertreffen. Und sie ist ein geselliges Wesen. Die an Schülerinnenlippen oft recht eigenwillige Sopranflöte hat eine ganze Reihe Geschwister: die vorwitzige, kleine Sopranino und die vornehme, etwas größere Altflöte, für die sogar Johann Sebastian Bach Konzerte schrieb. Und in der Größe geht es dann weiter über die Tenor- und die Bassflöte bis zu den Groß- und Kontrabassflöten, die man schon nicht mehr in der Hand halten kann. Viele alte und auch neuere Komponisten haben Stücke für Blockflöten in den unterschiedlichsten Besetzungen geschrieben. Mit etwas Fantasie lassen sich auch andere Kompositionen für Blockflöten arrangieren.

Worte & Klänge | Lesung und Musik

Kunsthaus sans titre Französische Str. 18, Potsdam

Anmeldung erforderlich Worte & Klänge: Die Welt, eine Reisende - Cees Nooteboom Richard Gonlag und Barbara Schaffernicht lesen Texte des leidenschaftlichen Europäers, musikalisch begleitet von Stephan Janas. Cees Nooteboom betrachtete sich selbst als Reisenden: „Vielleicht ist es so, dass sich der wahre Reisende immer im Auge des Sturmes befindet. Der Sturm ist die Welt, das Auge ist das, womit er die Welt betrachtet.“    

Chant pour tous – alle singen!

Inselbühne Burgstraße, Potsdam

Chant pour tous – Singen für alle Kommt vorbei und singt mit uns! Gemeinsam tauchen wir in die Welt der Stimmimprovisation (Circlesongs, freie Impros, Bodymusic und musikalische Gruppenspiele)! Alle können spontan ohne Vorerfahrung mitmachen und sich vom groove mitreißen lassen. Auch Zuhörer*innen sind herzlich willkommen. Teilnahme auf freiwilliger Spendenbasis Circlesongs sind übrigens eine wunderbar spielerische Art des gemeinsamen Musizierens, die durch Bobby McFerrin bekannt wurde. Ohne Noten entsteht bei dieser angeleiteten Gruppenimprovisation aus dem Moment heraus einmalige Musik. Und keine Sorge: nichts und niemand muss, alles kann! Besser als Worte vermittelt folgendes Video einen lebendigen Eindruck: youtube.com/watch?v=WZoJdsnofG4 Monatliche Termine sind in Potsdam in Planung. Im Sommer draußen, ab September in unterschiedlichen Räumen, zb. im Kulturhaus Babelsberg. Matthias Lutz ist Impromusiker, Musikpädagoge und Gestalttherapeut. Er initiiert seit 2018 Circlesong-Sessions, drinnen und draußen, zum Lernen und Genießen, für Laien und Profis. Chant pour tous, das ist eine Inspiriraion durch die blühende, französiche…

Weiterlesen

Localize – Festival für Stadt, Kultur und Kunst

Regattahaus & Musikpavillon Luftschiffhafen Potsdam Am Luftschiffhafen, Potsdam

Localize lädt zum Ausflug: Das expressionistische Regattahaus und der Musikpavillon am Ufer des Templiner Sees werden für ein Wochenende zum Ausflugsziel. Künstlerische Positionen öffnen den leerstehenden Ort, befragen seine wechselhafte Geschichte und nähern sich dem Thema „Ausflug“. Sonntagsausflüge und Naherholung, Weltenbummeln und Lustwandeln: Ausflüge versprechen Abenteuer, sind Ausbruch aus dem Lohnarbeitszwang und kleine romantische Fluchten vor dem globalen Krisenmodus, bergen jedoch auch Fragen nach Privilegien, Kommerzialisierung und Macht. Das Regattahaus symbolisiert diese Ambivalenz – es ist Ort des Vergnügens und der Erholung, aber auch Schauplatz militärischer und ideologischer Vereinnahmung und des Leistungsgedankens im Sport. Öffnungszeiten: Do: 19:00 – 22:00 Fr: 14:00 – 22:00 Sa: 10:00 – 22:00 So: 10:00 – 16:00